insel1

Erfahrungen

Sonnenschein: meist
Regen, Gewitter: kommt nat├╝rlich auch vor. Wir haben schon tolle kr├Ąftige Gewitter am Abend erlebt und am n├Ąchsten Morgen war nichts mehr davon zu erkennen - strahlend blauer Himmel.

Wir schauen uns meist abends im italienischen Fernsehen, RAI 3 - Toscana Regionalfernsehen die Wettervorhersage an. Dabei stellten wir allerdings fest, dass das Wetter auf Elba fast immer besser ist als f├╝r die Toscana vorhergesagt.
Das f├╝hrt zu sch├Ânen Ph├Ąnomenen:
Man sitzt an der Nordk├╝ste in der prallen Sonne und sieht exakt die italienische K├╝stenlinie entlang f├╝hrende Wolkenschicht, man sieht und h├Ârt Donner und Blitze. Vor allem am Abend ein beeindruckendes Erlebnis.

Wettererlebnis bei der AnfahrtAuch bei der Anreise im Regen nicht verzweifeln, meist beginnt mit der F├Ąhr├╝berfahrt der wolkenarme sonnige Himmel. In der Abbildung recht seht Ihr ein Foto aus der F├Ąhre. An diesem Tag war der Osten und die Mitte von schweren Gewittern heimgesucht worden. Der Westen - im Bild ganz hinten - wurde verschont und lag sogar in der Sonne. Unter dem Men├╝punkt ‘Wetterimpressionen’ habe ich ein paar interessante Fotos eingebracht.

Die Insel ist relativ klein, liegt nahe an der K├╝ste und entwickelt kein eigenst├Ąndiges Klima. Elba liegt in der Grenzzone von Land- und Meeresklima. Der Ostteil der Insel wird mehr vom Festlandwetter beeinflusst als der Westteil, der haupts├Ąchlich von der Witterung ├╝ber dem Meer profitiert . So kommt es vor, dass auf der Insel v├Âllig verschiedene Witterungsbedingungen herrschen k├Ânnen, z.B. im Osten dicke Wolken und Regen, wo hingegen der Westen unter wolkenlosem Himmel und strahlendem Sonnenschein liegt. Umgekehrt ist es selten der Fall und wenn, dann nur vor├╝bergehend indem eine Wetterfront von Westen kommt.

Besonderheiten:

Wolken am Monte CapanneVor allem im Fr├╝hjahr und im Herbst kommt es vor, dass der Monte Capanne in den Morgen- und Vormittagsstunden eine Wolke “tr├Ągt”. Dann liegen aufgrund des Sonnenstandes die Bereiche von Marciana Marina bis Sant’Andrea im Schatten. Die westlichen Zonen um Pomonte sowie die s├╝dlichen K├╝sten um Marina di Campo bekommen Sonne. Also wenn ihr in den Schattenbereichen zu Hause seid, dann nicht frustriert jammern, sondern flugs ein  Ausflug zur anderen Seite machen. Ab 12 bis 13 Uhr ist meist die Wolke aufgel├Âst.
Unser Domizil war in Sant’Andrea und wir haben schon Tage in Marina di Campo in herrlichster Sonne verbracht und mussten uns abends von den “Daheimgebliebenen” das Gezeter ├╝ber fehlenden Sonnenschein anh├Âren.

Da es ja keine gro├čen Entfernungen sind, sollte man ohnehin flexibel sein und auf der Insel herumkommen. Aber bitte! Sollte jemand auf die Idee kommen bei dieser Wolkensituation den k├╝rzesten Weg von Marciana Marina nach Marina di Campo ├╝ber den Monte Perone fahren zu wollen, dem sei gesagt, dass er erst einmal in dessen Richtung blicken sollte, denn eine Fahrt durch eine auch dort tief stehende Wolke kann zur Tortur werden, f├╝r den Beifahrer/in allemal. Ein Erlebnis ist es auf jeden Fall (meine Frau h├Ârt gerade nicht zu ;))Smiley

Wettererfahrungen

© by elbahome.de - aktualisiert: 27.02.2017 - letzte Ver├Âffentlichung: 01.03.2017